Home » Nachrichten » Initiative Hochwasser-Hilfe: Aufruf an Unternehmen aus der Bauwirtschaft

Initiative Hochwasser-Hilfe: Aufruf an Unternehmen aus der Bauwirtschaft

Angesichts der Flutkatastrophe ist auch die Bauwirtschaft gefragt einen großen Teil der Aufbauarbeit zu leisten. Christian D. Haak und Martin Ferger von Zukunft.Bauen haben eine neue Hilfsinitiative gestartet, damit Unternehmen aus der Baubranche die Möglichkeit erhalten sich über bestehende eigene Hilfsprojekte auszutauschen und neue Ideen für konkrete Hilfsmaßnahmen zu bündeln und daraus Partnerschaften zu generieren. Mehr zur Initiative Hochwasser-Hilfe #Zukunft.Bauen erfahren Sie hier im offenen Brief der Initatoren, den wir an dieser Stelle an unsere Leser weiterleiten wollen.

 

Liebe Freunde, Partner und Unterstützer von #Zukunft.Bauen.!

Wir bitten Sie und Euch um Mithilfe: Die Menschen in den Überflutungsgebieten benötigen jede mögliche Hilfe, heute und in den kommenden Monaten. Wie wir wissen, sind viele von Ihnen und Euch bereits privat oder mit Ihren Unternehmen engagiert und auch wir haben uns bereits eingebracht, wo es geht. Hilfe wird organisiert und koordiniert. Das ist großartig und doch ist die akute Notsituation für die Menschen leider noch lange nicht bewältigt. Das macht uns betroffen.

Wir haben in den letzten Tagen überlegt, wie wir noch zusätzlich Rückenwind für gezielte Hilfe geben können, denn die Bauindustrie wird einen großen Teil der konkreten Aufbauarbeit begleiten und leisten müssen.

Über den Podcast haben wir ein großes Netzwerk und erreichen viele Menschen, die alle im Herzen und um das Herz der Branche herum arbeiten. Da können wir einen Beitrag leisten und Menschen verbinden. Wir möchten gern Ihren/Euren Projekten, Ihrem/EuremEngagement und den bereits gestarteten Projekten noch mehr  Sichtbarkeit geben, damit sich noch weitere Menschen/Unternehmen zusammenfinden können, die Ideen haben, konkrete Hilfe organisieren und Partnerschaften suchen oder ausbauen wollen. Der Austausch bringt oft die besten Ideen hervor.

Zu diesem Zweck haben wir zwei Kanäle, über die dies organisiert werden kann:

  • Es erscheint in den kommenden Tagen, so zeitnah, wie möglich, eine Sonderfolge des Podcasts, in dem wir gern Ihre und Eure Projekte und mögliche Hilfsangebote und -gesuche für Kooperationen vorstellen möchten, so daß hoffentlich neue hilfreiche Ideen und Anknüpfungspunkte entstehen. Sei es für Akuthilfe oder für den intelligenten Wiederaufbau. Sie/Ihr könnt uns dazu Audio-Beiträge oder textliche Beiträge senden, die darstellen, was getan wird und wer sich wo an Euch wenden kann oder was Sie/Ihr konkret sucht oder welche Ideen Ihr habt. Wir stellen dies dann in der Folge vor und bewirken hoffentlich die Herstellung weiterer sinnvoller Verbindungen.
  • Auf unserer Podcastseite haben wir eine Seite eingerichtet, über die wir die einzelnen Projekte/Ideen/Gesuche kurz vorstellen, so daß die Informationen nachlesbar sind.

Lassen Sie, lasst uns gemeinsam, pragmatisch helfen und gemeinsam ein kleines Stück Licht in die Zukunftssicht der betroffenen Menschen bringen. Sehr gern sind wir auch offen für Ideen, wie wir unseren Hilfsbeitrag noch verbessern und den Wirkungsgrad verstärken können. Natürlich sind alle Menschen herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Jeder sinnvolle Beitrag zählt.

Konkret können Audio Beiträge über WhatsApp gesendet werden: +49152395490 90

oder per Mail: zukunft.bauen.pc@christianhaak.de

Info-Seite für Projekte: https://www.christianhaak.de/podcast/zukunft-bauen/podcast-live/hochwasserhilfe

Herzliche Grüße aus Hamburg und Siegen,

Martin & Christian

Über die Initatoren

Zusammen mit dem Baumanagement-Experten Martin Ferger betreibt Marketing-Spezialist Christian H. D: Haak den Podcast Zukunft Bauen (www.christianhaak.de/podcast/zukunft-bauen), den Zukunftspodcast für alle, die sich für die Zukunft von Bauen & Leben interessieren. Zukunftsentwicklungen von Branche, Technologie und Lebenswelt. Der Podcast thematisiert die Veränderungen der Baubranche und was dies für uns und für die Unternehmen der Branche bedeutet. Wohin gehen die Entwicklungen? Wie werden wir leben und bauen und was können Unternehmen und Unternehmer tun, um zukünftig erfolgreich zu sein?