Home » Insights » BIM-Monitor 2022: Trends und Entwicklungen

BIM-Monitor 2022: Trends und Entwicklungen

An Building Information Modelling (BIM) kommt man im Zeitalter des digitalen Bauens kaum noch vorbei. Doch viele Fragen sind noch immer offen. BIM Monitor 2022 basiert auf 300 CATI-Telefoninterviews und Expertengesprächen mit Architekturfirmen, Ingenieurbüros sowie Bau- und Installationsunternehmen. Auf Basis von belastbaren Marktdaten beantwortet die Studie folgende Fragen:

Die Monitorstudie „BIM-Monitor 2022: Trends und Entwicklung“ zeigt den Stand und das Potenzial der BIM-Marktdurchdringung in Deutschland. Dabei werden die Daten der letzten Erhebungen (2017-2019) zum Vergleich herangezogen und die Entwicklung aufgezeigt. Weiter untersucht die Studie, welche Anforderungen insbesondere auch an Hersteller von Baumaterialien & (Software-)Dienstleister in Bezug auf BIM gestellt werden. Außerdem wird untersucht, wie häufig das Potenzial von BIM in in der Praxis ausgeschöpft wird, z. B. mit Bezug auf

  • integrale Planung/digitaler Zwilling
  • 3D-Visualisierungen zur Kollisionsprüfung
  • BIM-Monitoring über den gesamten Lebenszyklus hinaus

Auch die Nutzung verschiedener BIM-Informationskanäle wird detailliert eruiert sowie die zukünftigen Trends & Entwicklungen mit einbezogen:

  • Wie sieht die aktuelle Anwendung von BIM aus? Wie ist die Aufgabenverteilung zwischen den einzelnen Akteuren in den verschiedenen Projektphasen?
  • Wie läuft der Datenaustausch in der BIM-Praxis genau ab? Welche Formate werden für den Austausch benötigt?
  • Wie verhält sich die Nachfrage und das Angebot in Bezug auf offene und geschlossene Formate (Open vs. Closed BIM)?
  • BIM-fähige Software (CAD, AVA, Kalkulationen usw.): In welcher Bauphase kommt welche Software zum Einsatz? Von der Entwurfsplanung über die Ausführung bis zur Gebäudenutzung.
  • Welche Informationskanäle und Bezugsquellen werden für BIM genutzt? Welche Rolle spielen z. B. zentrale BIM-Bibliotheken, Hersteller-Bibliotheken und -websites oder Verbandsinformationen?
  • Welche Anwenderbedürfnisse sollten Hersteller in Bezug auf BIM unbedingt berücksichtigen?

Basis der Studie sind insgesamt 300 telefonische Interviews mit mittleren und großen Architektur- und Ingenieurbüros sowie mittleren und großen Verarbeitern (Bauunternehmer, Elektroinstallateure, SHK-Installateure).

StudiePreis*Erhältlich
BIM-Monitor 2022: Trends und EntwicklungenVorverkaufspreis BIM-Monitor 1.999 € zzgl. MwSt. bis 01.10.2022
Danach beträgt der reguläre Preis 2.250 € zzgl. MwSt.

November 2022
*BauInfoConsult Basic und Pro-Kunden erhalten 10% Rabatt